Brandschutzgehäuse

  • Allgemein
  • Technische Daten
Innovative Brandschutzgehäuse und Vorsatztüren
Brandschutzgehäuse
Energie-Verteilersysteme für den vorbeugenden Brandschutz von ABB STRIEBEL & JOHN.

ABB STRIEBEL & JOHN stellt der Praxis in Kooperation mit PRIORIT eine neue Generation von Brandschutzgehäusen, Vorsatztüren mit Ausgleichsrahmen, Mantelgehäusen und Klemmkästen zur Verfügung.

Geprüfter Baustoff

  • Mit Oberflächenbeschichtung A2 (nicht brennbar)
  • Viefältige Dekoroberfächen

Brandschutzgehäuse

  • Funktionserhalt und Brandlastdämmung über 30 min oder 90 min
  • Vorbereitet zum Ausbau mit Verteilerfeldern
  • Vorbereitet zum Ausbau mit CombiLine-M Modulsystemfeldern

Brandschutzvorsatztüren

  • Mit Ausgleichsrahmen
  • Einfache Montage auf der Wand
  • Türen zur Montage aushängbar

Die Brandschutzgehäuse werden von ABB STRIEBEL & JOHN für den Innenausbau mit Verteilerfeldern oder CombiLine-M Modulsystemfeldern vorbereitet und sind dadurch für den Installateur spielend einfach zu montieren.

Schutzziel
1) Brandschutzbeanspruchung von innen, Feuerwiderstandsdauer mind. 30 min. Die Prüfung des Brandschutzgehäuses erfolgte in Anlehnung an DIN 4102 Teil 11. Der elektrotechnische Innenausbau wurde geprüft nach DIN EN 61439-1 (VDE 0660-500), Abschnitt 8.2.1, Nachweis der Einhaltung der Grenzübertemperatur bei üblichen Betriebsbedingungen.
2) Brandschutzbeanspruchung von außen, Feuerwiderstandsdauer mind. 30/90 min. Die Prüfung des Brandschutzgehäuses nach E 30/E 90 erfolgte in Anlehnung an DIN 4102 Teil 12. Der elektrotechnische Innenausbau wurde geprüft nach DIN EN 60439-1 (VDE 0660-500), Abschnitt 8.2.1, Nachweis der Einhaltung der Grenzübertemperatur bei üblichen Betriebsbedingungen.

Montageart

  • Unterputz-Wandmontage
  • Aufputz-Wandmontage
  • Aufputz-Standmontage

Gehäuse

  • Hochverdichtete, mehrschichtige Brandschutzplatten (DIN 4102-1) der Baustoffklasse A2 (nicht brennbar), rauchdicht

Oberfläche

  • Beschichtung lichtgrau ähnlich RAL 7035, Kanten farbig abgesetzt

Tür

  • Türanschlag rechts oder links
  • Öffnungswinkel 180 °

Verschluss

  • Über Schwenkhebel in Metalloptik vorbereitet für den Einsatz eines DIN-Halbzylinders

Innenausbau

  • Vorbereitet zum Einbau von Verteilerfeldern und CombiLine-M Modulsystemfeldern

Kabeleinführungen

  • Unten und oben

Standardbelüftung

  • Belüftung im Brandfall selbstschließend

Zusätzliche Belüftung

  • Lüftungsöffnung mit Ventilator inklusive Netzteil, Belüftungsöffnung mit Rauchmelder

Zusatzausstattung

  • IP54
  • Verstärkte Rückwand für freie Aufstellung
  • Externes Lüftergehäuse
  • Rauchmelder und Druckdose
  • Verschiedene Dekoroberflächen
DIN Nummer
(VDE-Klassifikation)
Normentitel
Normen/Bestimmungen 
DIN VDE 0100-100 (VDE 0100-100)Errichten von Niederspannungsanlagen
Teil 1: Allgemeine Grundsätze, Bestimmungen allgemeiner Merkmale, Begriffe
DIN VDE 0100-600 (VDE 0100-600)Errichten von Niederspannungsanlagen
Teil 6: Prüfungen
E DIN IEC 60865-1 (VDE0103)Kurzschlussströme – Berechnung der Wirkung
Teil 1: Begriffe und Berechnungsverfahren
(IEC 73/147A/CD:2008)
DIN EN 60439-1 (VDE0660-500 Beiblatt 2)Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen
Teil 1: Typgeprüfte und partiell typgeprüfte Kombinationen –  Technischer Bericht:
Verfahren für die Prüfung unter Störlichtbogenbedingungen
(IEC/TR 61641:2008)
E DIN 61439-1
(VDE 0660-600-1)
Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen
Teil 1: Allgemeine Festlegungen
E DIN EN 61439-2 (VDE 0660-600-2)Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen Teil 2: Energie-Schaltgerätekombinationen
DIN VDE 1000-10 (VDE 1000-10)Anforderungen an die im Bereich der Elektrotechnik tätigen Personen
Relative Luftfeuchte kurzfristig100% / 25 ° C